Bauch gegen Bauchhöhle
  

Es war ein häufiger Fehler von vielen, dass sowohl der Bauch als auch die Bauchhöhle als dieselbe Einheit bezeichnet werden. Eine nicht professionelle oder gewöhnliche Person könnte diese beiden als dasselbe bezeichnen, und es kann auch nicht viele Probleme geben. Technisch oder anatomisch gibt es jedoch einen signifikanten Unterschied zwischen Bauch und Bauchhöhle. Dieser Artikel wäre wichtig für diejenigen, die diesbezüglich Informationen suchen möchten, und die präsentierten Informationen sollten mit einer guten Geistesgegenwart gelesen werden.

Abdomen

Der Bauch ist eine der Hauptregionen des Körpers, die sich zwischen Brust und Becken befindet. Im Allgemeinen ist der Bauch die Bauchregion eines Tieres. Bei Säugetieren trennt das Zwerchfell den Bauch von der Brust oder dem Brustkorb, und der Beckenrand grenzt die andere Seite vom Becken ab. Bei Wirbeltieren ist der Bauch von Skelettmuskeln, subkutaner Fettschicht und am äußersten von der Haut umgeben. Die Bauchlage und die Muskelanordnung unterstützen das Tier beim richtigen Atmen. Bei all diesen Merkmalen spielt der Bauch eine große Rolle bei der Aufrechterhaltung des Lebens eines bestimmten Tieres. Bei Wirbellosen wie Arthropoden trägt der charakteristische Bauch jedoch hauptsächlich die Fortpflanzungsorgane. Ein interessantes Merkmal einiger Insekten (Honigbienen) ist das Vorhandensein von Stacheln mit Widerhaken, was bei der Verteidigung ihrer Feinde nützlich ist. Die Grundform des Körpers hat viel mit der Form des Bauches beim Menschen zu tun, da er versucht, ihn dünn zu halten, um attraktiver und gesünder zu sein. Zusätzlich zu den Funktionen der Organe im Bauch, die hier aufgeführt sind, war die Aufrechterhaltung der Körperform auch eine Funktion des Bauches. Darüber hinaus bietet die Muskelschicht des Abdomens einen hervorragenden Schutz für die Organe in der Bauchhöhle. Die subkutane Fettschicht wirkt als Isolator und hilft, die Körperwärme für die Stoffwechselaktivitäten aufrechtzuerhalten.

Bauchhöhle

Der Innenraum oder das Volumen zwischen dem Zwerchfell und dem Beckenrand ist technisch die Bauchhöhle. Der obere Rand der Höhle ist das Brustmembran und kuppelförmig. Neben den anterioren und posterioren Abgrenzungen der Bauchhöhle sind die dorsale Grenze des Rückenmarks und die ventrale Grenze der Bauchdecke wichtig zu berücksichtigen. Die Bedeutung der Bauchhöhle ist, dass sie der größte Raum im Körper ist. Eine sehr dünne Zellschicht, die als Peritoneum bekannt ist, bedeckt die Bauchhöhle und ist eine sehr schützende Schicht. In der Bauchhöhle sind viele Organe suspendiert, darunter Magen, Leber, Gallenblase, Harnblase, Bauchspeicheldrüse, Dünndarm und vieles mehr. Die Nieren befinden sich im hinteren und hinteren Bereich der Höhle. Die Peritonealflüssigkeit schmiert die in der Bauchhöhle schwebenden Organe. Die Hauptfunktion der Bauchhöhle besteht darin, diese Organe unterzubringen. Die suspendierten Organe in der Höhle sind als Eingeweide bekannt, und diese viszeralen Organe sind vom größeren Omentum, einem Teil des Peritoneums, bedeckt. Normalerweise ist die Bauchhöhle ventral oder in Richtung Boden, beim Menschen jedoch nach vorne, da der Mensch in einer aufrechten Haltung bleibt.