Aceton ist eine Art Keton mit der Formel C3H6O oder CH3COCH3. Acetat ist eine Anionenart mit der Formel CH3COO.

Was ist Aceton?

Beschreibung:

Aceton ist eine Art Ketonmolekül und eine Chemikalie mit der Summenformel CH3COCH3.

Eigenschaften von Aceton:

Dieses chemische Molekül heißt Keton und ist als Flüssigkeit farblos. Das Molekulargewicht von Aceton wiegt 58,08 Gramm pro Mol, und die Substanz hat einen sehr spezifischen fruchtigen Geruch, und Aceton ist auch als brennbar bekannt.

Acetonbildung:

Aceton kann künstlich durch ein spezielles Verfahren hergestellt werden, das als Kumen-Hydroperoxid-Verfahren bezeichnet wird. Wenn Fette in Ketonkörper zerlegt werden, erzeugen wir auch Aceton in unseren Körpern. Menschen mit gut kontrolliertem Diabetes können an Ketoazidose leiden, die sehr gefährlich sein kann, wenn sie nicht schnell geheilt wird.

Aceton Verwendung:

Es gibt viele häufig verwendete Mittel gegen Aceton, aber was allgemein bekannt ist, ist ein Nagellackentferner. Aceton hat gute Eigenschaften als Lösungsmittel und ist daher nützlich zum Entfernen von Farbe oder Tinte. Es wird manchmal auch in der Industrie zur Herstellung bestimmter Arten von Fasern verwendet. Es hat einige Fähigkeiten, um das Wachstum von Bakterien wie Aerobakten zu stoppen.

Acetonsicherheit

Obwohl es im Alltag allgemein als sicher gilt, weist es einige schädliche Eigenschaften auf. Zum Beispiel brennt es schnell und Dämpfe können Schleimhäute wie Augen reizen. Vermeiden Sie Hautkontakt, da dies zu Hautreizungen führen kann.

Was ist Acetat?

Beschreibung des Acetats:

Acetat ist ein Anion, eine Monocarbonsäure, die durch chemische Modifikation von Essigsäure gebildet wird. Die Summenformel von Acetat lautet CH3COO- oder (C2H3O2-). Das Wort Acetat ist auch ein Begriff, der zur Beschreibung von Acetatsalz verwendet wird.

Eigenschaften von Acetat:

Acetat hat eine Molmasse von 59.044 Gramm pro Mol und wird in Kombination mit anderen Substanzen als Anion, manchmal Salz, klassifiziert. Tatsächlich sind einige Salze mit Acetat in Wasser löslich. Viele Eigenschaften von Acetat beeinflussen, wie andere Substanzen reagieren oder sich ansammeln, die verbrennen können oder nicht.

Bildung von Acetat:

Um Acetat herzustellen, muss eine bestimmte Substanz mit Essigsäure kombiniert werden. Je nachdem, an welche Substanz Essigsäure gebunden ist, können sich verschiedene Arten von Acetaten bilden. Es gibt lebende Organismen wie die methanogenen Bakterien der Gattung Methanosarcin, die Acetat produzieren können, wenn sie auf einigen Substraten wie Trimethylamin oder auf dem Methanolsubstrat gezüchtet werden.

Acetatverwendungen:

Acetat ist eine nützliche Substanz, wenn es mit anderen Substanzen kombiniert wird. Tatsächlich kann Ethylacetat zum Galvanisieren und Entfernen von Farben oder Farben verwendet werden. Celluloseacetat kann zur Herstellung von Gläsern verwendet werden und wurde zuvor in der Fotografie verwendet. In der Natur wird Acetat zur Herstellung von Fettsäuren verwendet.

Acetatsicherheit:

Wie gefährlich Acetat ist, hängt davon ab, mit welchen Substanzen es kombiniert wird. Beispielsweise ist Ethylacetat eine brennbare Substanz. Wenn andererseits Cellulose mit Acetat kombiniert wird, entsteht nicht brennbares Material.

Unterschied zwischen Aceton und Acetat?

Definition

Das Acetonmolekül ist ein Keton mit der Formel CH3COCH3. Acetat ist ein Anion mit der Formel CH3COO.

Molekulargewicht

Aceton hat ein Molekulargewicht von 58,07 g pro Mol. Das Molekulargewicht von Acetat beträgt 59,044 g pro Mol.

Molekularer Typ

Aceton wird als eine Art Keton klassifiziert und Acetat ist eine anionische Art.

Anzahl der Methylgruppen

Das Acetonmolekül enthält zwei Methylgruppen. Es gibt nur eine Methylgruppe im Acetatmolekül.

Die Anzahl der Sauerstoffatome

Das Acetonmolekül enthält nur ein Sauerstoffatom. Das Acetatmolekül enthält zwei Sauerstoffatome.

Bildung in der Industrie

Aceton wird von der Industrie in einer Technik hergestellt, die als Kumene-Hydroperoxid-Verfahren bezeichnet wird. Acetat entsteht, wenn Essigsäure Protonen verliert und Acetationen sich häufig mit anderen Substanzen zu Salz verbinden.

Bildung in der Natur

Die Bildung von Aceton beim Menschen resultiert aus dem Abbau von Fetten, was zur Produktion von Ketonen führt. Die Acetatbildung findet in der lebenden Welt statt, in der einige lebende Organismen, wie beispielsweise methanogene Bakterien, Acetat in ihren Zellen produzieren können.

Es ist angenehm

Aceton hat einen ähnlichen Geruch wie Obst und Acetat kann ein süßes oder süßes Aroma haben.

Verwendet

Es gibt viele Werkzeuge für Aceton, um Farbe oder Lack zu entfernen und die Nägel mit Lack zu beschichten. Wird zum Entfernen von Acetat von Farbe oder Farbe von der Oberfläche sowie zum Herstellen eines fotografischen Films verwendet. Acetat wird häufig im Bereich der Galvanisierung eingesetzt.

Eine Tabelle zum Vergleich von Aceton und Acetat

Ein kurzer Überblick über Aceton und Acetat

  • Aceton ist ein Keton, das häufig als Nagellackentferner und sogar als Farbstoff verwendet wird. Acetat ist ein Anion, mit dem Farbstoffe von der Oberfläche entfernt werden können. Es wird häufig mit Molekülen kombiniert, um andere nützliche Substanzen zu bilden. Aceton ist eine brennbare Substanz mit einem fruchtigen Geruch. Acetat ist manchmal brennbar, je nachdem, welche Substanzen kombiniert werden.
Dr. Rae Osborn

Referenzen

  • Dougley, S., EA Dawes und GA Morrison. "Verhinderung der Überproduktion von Aerobacter-Aerogenen: Phenole, Alkohol, Aceton und Ethylacetat." Journal of Bacteriology 60.4 (1950): 369.
  • Westerman, Peter, Birgitte K. Ahring und Robert A. Mah. "Produktion von Acetat durch methanogene Bakterien." Bewerben. Environ. Microbiol. 55,9 (1989): 2257-2261.
  • Bildnachweis: https://commons.wikimedia.org/wiki/Fayl:Acetate-anion-3D-balls.png
  • Bildnachweis: https://commons.wikimedia.org/wiki/Fayl:Acetate-anion-3D-balls.png