Gesamtnachfrage gegen Nachfrage

Gesamtnachfrage und Nachfrage sind Konzepte, die eng miteinander verbunden sind. Sowohl die Gesamtnachfrage als auch die Nachfrage stellen die Hauptunterschiede zwischen dem Studium der Makroökonomie und der Mikroökonomie dar. Während sich die Mikroökonomie mit der Nachfrage nach bestimmten einzelnen Waren und Dienstleistungen befasst, befasst sich die Makroökonomie mit der Gesamtnachfrage der gesamten Nation nach allen Waren und Dienstleistungen. Der Artikel bietet eine klare Erklärung zur Nachfrage und zur Gesamtnachfrage und zeigt die wichtigsten Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen den beiden.

Gesamtnachfrage

Die Gesamtnachfrage ist die Gesamtnachfrage in einer Volkswirtschaft auf verschiedenen Preisniveaus. Die Gesamtnachfrage wird auch als Gesamtausgaben bezeichnet und ist auch repräsentativ für die Gesamtnachfrage des Landes nach seinem BIP. Die Formel zur Berechnung der Gesamtnachfrage lautet:

AG = C + I + G + (XM), wobei

C ist Konsumausgaben,

Ich bin die Kapitalinvestition,

G ist Staatsausgaben,

X ist Export und

M bezeichnet Importe.

Die aggregierte Nachfragekurve kann aufgezeichnet werden, um die zu unterschiedlichen Preisen nachgefragte Menge zu ermitteln. Sie erscheint von links nach rechts abwärts geneigt. Es gibt eine Reihe von Gründen, warum die aggregierten Nachfragekurven auf diese Weise nach unten abfallen. Der erste ist der Kaufkrafteffekt, bei dem niedrigere Preise die Kaufkraft des Geldes erhöhen. Der nächste ist der Zinseffekt, bei dem das niedrigere Preisniveau zu niedrigeren Zinssätzen führt, und schließlich der internationale Substitutionseffekt, bei dem niedrigere Preise zu einer höheren Nachfrage nach lokal produzierten Waren und einem geringeren Verbrauch ausländischer importierter Produkte führen.

Nachfrage

Nachfrage ist definiert als "der Wunsch, Waren und Dienstleistungen zu kaufen, die durch die Fähigkeit und Bereitschaft zur Zahlung eines Preises gestützt werden". Das Gesetz der Nachfrage ist ein wichtiges wirtschaftswissenschaftliches Konzept, das das Verhältnis zwischen Preis und nachgefragter Menge untersucht. Das Gesetz der Nachfrage besagt, dass mit steigendem Preis eines Produkts die Nachfrage nach dem Produkt sinkt und mit sinkendem Preis eines Produkts die Nachfrage nach dem Produkt steigt (vorausgesetzt, andere Faktoren werden nicht berücksichtigt).

Die Nachfragekurve ist die grafische Darstellung des Nachfragegesetzes. Die Nachfrage wird neben dem Preis von einer Reihe verschiedener Faktoren beeinflusst. Zum Beispiel würde die Nachfrage nach Starbucks-Kaffee durch eine Reihe von Faktoren beeinflusst, wie z. B. den Preis, den Preis anderer Ersatzstoffe, das Einkommen, die Verfügbarkeit anderer Kaffeemarken usw.

Was ist der Unterschied zwischen Gesamtnachfrage und Nachfrage?

Die Gesamtnachfrage repräsentiert die Gesamtmenge von Angebot und Nachfrage aller Waren und Dienstleistungen in einem Land. Die Nachfrage zeigt das Verhältnis zwischen dem Preis des Produkts und der nachgefragten Menge. Die Konzepte Gesamtnachfrage und -nachfrage sind eng miteinander verbunden und werden verwendet, um die mikroökonomische und makroökonomische Gesundheit eines Landes, die Ausgabegewohnheiten seiner Verbraucher, das Preisniveau usw. zu bestimmen. Die Gesamtnachfrage zeigt die Gesamtausgaben des gesamten Landes für alle Waren und Waren Dienstleistungen, während sich die Nachfrage mit der Betrachtung des Verhältnisses zwischen Preis und nachgefragter Menge für jedes einzelne Produkt befasst.

Zusammenfassung:

Gesamtnachfrage gegen Nachfrage

• Die Gesamtnachfrage und die Gesamtnachfrage stellen die Hauptunterschiede zwischen dem Studium der Makroökonomie und der Mikroökonomie dar.

• Die Gesamtnachfrage ist die Gesamtnachfrage in einer Volkswirtschaft mit unterschiedlichen Preisniveaus.

• Nachfrage ist definiert als „der Wunsch, Waren und Dienstleistungen zu kaufen, die durch die Fähigkeit und Bereitschaft zur Zahlung eines Preises gestützt werden“.

• Die Gesamtnachfrage zeigt die Gesamtausgaben des gesamten Landes für alle Waren und Dienstleistungen, während sich die Nachfrage mit dem Verhältnis zwischen Preis und nachgefragter Menge für jedes einzelne Produkt befasst.