Agile vs traditionelle Softwareentwicklungsmethode

In der heutigen Softwareindustrie werden verschiedene Methoden zur Softwareentwicklung verwendet. Die Wasserfallentwicklungsmethode ist eine der frühesten Softwareentwicklungsmethoden. V-Modell, RUP und einige andere lineare, iterative und kombinierte linear-iterative Methoden, die nach der Wasserfallmethode entstanden sind, sollten viele Probleme der Wasserfallmethode beseitigen. Alle diese früheren Methoden werden als traditionelle Softwareentwicklungsmethoden bezeichnet. Das agile Modell ist ein neueres Softwareentwicklungsmodell, das eingeführt wurde, um die Mängel der traditionellen Modelle zu beheben. Das Hauptaugenmerk von Agile liegt darauf, Tests so früh wie möglich durchzuführen und eine funktionierende Version des Produkts sehr früh freizugeben, indem das System in sehr kleine und überschaubare Unterteile zerlegt wird.

Was ist die traditionelle Softwareentwicklungsmethode?

Softwaremethoden wie die Wasserfallmethode, das V-Modell und RUP werden als traditionelle Softwareentwicklungsmethoden bezeichnet. Die Wasserfallmethode ist eines der frühesten Softwareentwicklungsmodelle. Wie der Name schon sagt, handelt es sich um einen sequentiellen Prozess, bei dem der Fortschritt analog zu einem Wasserfall mehrere Phasen (Anforderungsanalyse, Design, Entwicklung, Test und Implementierung) von oben nach unten durchläuft. Das V-Modell wird als Erweiterung des Waterfall-Softwareentwicklungsmodells betrachtet. Das V-Modell verwendet dieselben Beziehungen zwischen den im Wasserfallmodell definierten Phasen. Anstatt jedoch linear abzusteigen (wie beim Wasserfallmodell), tritt das V-Modell diagonal zurück und bewegt sich dann (nach der Codierungsphase) wieder nach oben. Dabei bildet es die Form des Buchstabens V. RUP (Rational Unified Process) ist ein anpassbares Prozess-Framework (nicht) ein einziger konkreter Prozess), der von der Entwicklungsorganisation an ihre Bedürfnisse angepasst werden kann. Es ist dem Wasserfall etwas ähnlich und hat feste Phasen wie Beginn, Ausarbeitung, Bau und Übergang. Im Gegensatz zum Wasserfall ist RUP ein iterativer Prozess.

Was ist agil?

Agile ist eine sehr aktuelle Softwareentwicklungsmethode (oder genauer gesagt eine Gruppe von Methoden), die auf dem agilen Manifest basiert. Dies wurde entwickelt, um einige Mängel bei herkömmlichen Softwareentwicklungsmethoden zu beheben. Agile Methoden basieren darauf, der Kundenbeteiligung zu Beginn des Entwicklungszyklus hohe Priorität einzuräumen. Es wird empfohlen, Tests durch den Kunden frühzeitig und so oft wie möglich durchzuführen. Die Tests werden zu jedem Zeitpunkt durchgeführt, an dem eine stabile Version verfügbar wird. Die Grundlage von Agile basiert darauf, dass die Tests vom Beginn des Projekts an beginnen und bis zum Ende des Projekts fortgesetzt werden. Scrum- und Extreme-Programmierung sind zwei der beliebtesten Varianten agiler Methoden.

Der Hauptwert von Agile ist „Qualität liegt in der Verantwortung des Teams“. Dies unterstreicht, dass die Qualität der Software in der Verantwortung des gesamten Teams (nicht nur des Testteams) liegt. Ein weiterer wichtiger Aspekt von Agile besteht darin, die Software in kleinere, überschaubare Teile zu zerlegen und diese sehr schnell an den Kunden zu liefern. Die Lieferung eines funktionierenden Produkts ist von größter Bedeutung. Dann verbessert das Team die Software weiter und liefert kontinuierlich bei jedem wichtigen Schritt. Dies wird erreicht, indem sehr kurze Release-Zyklen (in Scrum Sprints genannt) durchgeführt werden und am Ende jedes Zyklus Feedback zur Verbesserung eingeholt wird. Mitwirkende ohne große Interaktionen des Teams wie Entwickler und Tester in den früheren Methoden arbeiten jetzt innerhalb des Agile-Modells zusammen.

Was ist der Unterschied zwischen agiler und traditioneller Softwareentwicklungsmethode?

Obwohl die agile Methode wie einige der traditionellen Ansätze auf der iterativen Entwicklung basiert, weisen die agilen und traditionellen Methoden wesentliche Unterschiede auf. Herkömmliche Ansätze verwenden die Planung als Steuerungsmechanismus, während agile Modelle das Feedback der Benutzer als Hauptsteuerungsmechanismus verwenden. Agile kann als personenbezogener Ansatz bezeichnet werden als herkömmliche Methoden. Das agile Modell liefert im Vergleich zu herkömmlichen Methoden sehr früh eine funktionierende Version des Produkts, sodass der Kunde einige der Vorteile frühzeitig erkennen kann. Die Testzykluszeit von Agile ist im Vergleich zu herkömmlichen Methoden relativ kurz, da die Tests parallel zur Entwicklung durchgeführt werden. Die meisten traditionellen Modelle sind sehr starr und relativ weniger flexibel als das Agile-Modell. Aufgrund all dieser Vorteile wird Agile derzeit gegenüber den herkömmlichen Methoden bevorzugt.