Ahmedabad gegen Pune
 

Ahmedabad und Pune mögen einem zufälligen Beobachter als ziemlich ähnliche Städte erscheinen, da beide große Metropolen im Osten und Westen Indiens sind, aber es gibt einen großen Unterschied zwischen Ahmedabad und Pune. Beide sind geschäftig und sehr fortgeschritten, unterscheiden sich jedoch in Bezug auf Bevölkerung, Kultur, Sprache und so weiter. In diesem Artikel sollen die Besonderheiten beider Städte hervorgehoben werden, die diese Städte anhand einiger Parameter vergleichen.

Ahmedabad

Ahmedabad ist eine große Stadt im Bundesstaat Gujarat im Osten Indiens. Gemessen an der Größe belegt es in Indien den siebten Platz und hat rund 4 Millionen Einwohner. Es liegt am Ufer des Sabarmati-Flusses. Es war die Hauptstadt von Gujarat bis 1970, als es nach Gandhinagar verlegt wurde. Ahmedabad hat eine lange Geschichte. Es wurde von Sultan Ahmed Shah im Jahr 1411 gegründet. Die Stadt liegt zwischen 23,03 Grad Nord und 72,58 Grad Ost auf 53 Metern über dem Meeresspiegel.

Heute ist Ahmedabad eine der am schnellsten wachsenden Städte der Welt. Ahmedabad ist zwar nicht die Hauptstadt von Gujarat, aber mit Sicherheit die kulturelle und kommerzielle Lebensader von Gujarat.

Pune

Es ist die zweitgrößte Stadt im Bundesstaat Maharashtra nach Mumbai und die achtgrößte Stadt in Indien. Während der Mogulzeit war Pune der Sitz der Macht. Es hat eine lange Geschichte und wurde von Rashtrakootas gegründet. Es wurde später von Yadavas regiert. Moguln regierten die Stadt für eine lange Zeit, woraufhin sie unter die Herrschaft der Maratha fiel. Shivaji, der Maratha-Herrscher, machte die Stadt berühmt, aber nach seinem Tod ging die Kontrolle über die Stadt wieder in die Hände der Moguln über. Die Stadt liegt zwischen 18,32 Nord und 73,51 Ost auf einer Höhe von 559 Metern über dem Meeresspiegel. Obwohl Pune kleiner als Ahmedabad ist, hat es eine größere Bevölkerung von 4,4 Millionen.

Pune ist eine prosperierende Stadt, die für ihre Bildungschancen und ihr angenehmes Klima bekannt ist. Es liegt am Zusammenfluss der beiden Flüsse Mula und Mutha.

Handel und Bildung

In Bezug auf die wirtschaftliche Bedeutung ist Ahmedabad aufgrund seines fruchtbaren Landes seit langem ein wichtiges Handels- und Handelszentrum. Die Baumwollproduktion ist die höchste in Indien und es gibt viele Baumwollspinnereien, die den Rest Indiens beliefern. Die Stadt ist auch bekannt für Textilien und Baumwollstoffe, die hier hergestellt werden und sogar in viele Länder exportiert werden.

Pune hingegen profitierte von der Nähe zu Mumbai, der Handelshauptstadt Indiens. Nach Bangalore und Hyderabad hat es sich zu einem wichtigen IT-Hub im modernen Indien entwickelt. Pune hat das zweithöchste Pro-Kopf-Einkommen in Indien und ist damit eine sehr prosperierende Stadt.

Pune hat eine Nische im Bildungsbereich mit einigen hochwertigen Ingenieur- und Medizin-, Management- und Rechtshochschulen besetzt. Studenten aus verschiedenen Teilen des Landes kommen hierher auf der Suche nach höherer Bildung.