Wenn Sie zu irgendeinem Zeitpunkt ein neues Auto kaufen möchten, müssen Sie Ihre Forschung genauer studieren. Viele der Websites, auf denen Sie alle wertvollen Informationen finden, die Sie für eine fundierte Entscheidung verwenden können, machen Ihnen Angst. Im Internet finden Sie alles über das gesuchte Auto. Sie allein können entscheiden, welches Auto Sie kaufen möchten, und die Antwort kann von vielen Faktoren abhängen. Natürlich ist der Preis ein entscheidender Faktor bei der Entscheidung, welches Auto gekauft werden soll, aber es gibt eine Liste vieler Dinge, einschließlich Leistung, Wert, Sicherheit, Bewertungen, Nachteile, Zweck, Entfernung, Motor, Karosserie und mehr.

Das Einkaufen im Auto bereitet immer noch Kopfschmerzen und es gibt eine Menge zu tun, wenn die richtigen Optionen ausgewählt werden, aber Allradantrieb (AWD) und vier g wenn es notwendig ist, den Unterschied zwischen einem Radantrieb (4WD) zu verstehen. Werde ein bisschen hart. Wenn eine Vielzahl von Preisen Ihren Verstand beeinflusst, seien Sie auf die Verwirrung vorbereitet. Trotz ihrer Ziele und Austauschbarkeit arbeitet jedes System anders und hat einen gleichen Anteil an Vor- und Nachteilen. Beide Systeme sind ähnlich, aber nicht identisch. Lassen Sie uns herausfinden, was jedes System bedeutet und wie es sich in Bezug auf Funktionen, Leistung, Fahrfähigkeit und mehr unterscheidet.

Was ist ein Allradantrieb?

Das vierrädrige Fahrzeug wird oft als 4WD oder 4X4 bezeichnet und ist ein Fahrzeug, bei dem Vorder- und Hinterachse blockiert sind und die Leistung immer auf vier Rädern blockiert ist. Der Motor ist die Kraftquelle des Fahrzeugs und die Pedale und Ketten übertragen Energie auf die Räder. Wenn also die Energie an die beiden Vorderräder gesendet wird, spricht man von Frontantrieb, und wenn der Motor dabei hilft, vier Räder gleichzeitig anzutreiben, handelt es sich um ein Allradfahrzeug. Wenn sich alle vier Räder gleichzeitig bewegen, verdoppelt das Hinzufügen einer zweiten Antriebsachse die Traktion bei einem normalen Zweiradantrieb. Das 4WD-Hauptsystem besteht aus drei Hauptkomponenten: einem Getriebegehäuse und zwei Kugeln - vorne und hinten. Dies macht sie ideal zum Fahren hauptsächlich außerhalb von Schnee oder Sand.

Was ist ein Allradantrieb?

Der Begriff Mehrradantrieb (AWD) wird häufig synonym mit Allradantrieb verwendet, dies sollte jedoch nicht der Fall sein. Das AWD-System funktioniert anders und wird hauptsächlich für Fahrzeuge verwendet, die einen Allradantrieb verwenden. Sie wurden jedoch entwickelt, um die Fahrzeugleistung und das schlechte Wetter zu verbessern. Im Gegensatz zum 4WD-System wird die Leistung bei Bedarf mit dem AWD von Rädern angetrieben. Wenn die Vorderräder anfangen zu rollen, verlagert sich die Kraft automatisch auf die Hinterräder. Auch haben nicht alle Radantriebe eine geringe Reichweite im Getriebe. In der Tat haben einige nicht einmal Transferjobs. Das AWD-System erkennt automatisch den Schwerkraftverlust. Im Gegensatz zum 4WD-Gegenstück sind keine Eingaben vom Treiber erforderlich. Das System sendet eine variable Menge an Leistung an jedes Rad.

Unterschied zwischen Allradantrieb und Allradantrieb

Definition

- Wenn der Motor dabei hilft, alle vier Räder gleichzeitig anzutreiben, sei es ein Allradantrieb oder ein Allradantrieb. Dies ist ein Fahrzeug mit blockierter Vorder- und Hinterachse und immer auf vier Rädern blockierter Kraft. Allradantrieb bedeutet, dass das Fahrzeug bei Bedarf auf die Vorder- und Hinterräder gerichtet ist. Der AWD ist ein Übertragungssystem, das die Spannung vom Motor auf die beiden Räder anstatt auf die beiden vier Räder verteilt, was für Schwerkraft und größere Stabilität sorgt.

Es funktioniert

- Ein Allradantrieb verdoppelt die Schwerkraft in einem einfachen Zweirad mit einer zweiten Antriebsachse. Das Getriebe gibt dem Motor die Kraft, so viel wie möglich anzutreiben, um die Vorder- und Hinterachse zu maximieren. 4WD-Systeme sind viel robuster als AWD. Beim Allradantrieb geht es darum, das Drehmoment pro Kugel zu ändern. Im Gegensatz zu einem Allradantrieb verwendet er ein zentrales Differential, um das Drehmoment zwischen Vorder- und Hinterachse zu verteilen, oder verwendet elektronische Mittel unter Verwendung des Drehmomentvektors.

Management

- Der Hauptunterschied zwischen den beiden Systemen besteht darin, dass nicht alle Radantriebe eine geringe Reichweite im Getriebe haben. In der Tat haben einige kein Transfergeschäft. Sie verlassen sich auf ausgeklügelte Reifen- oder Raddrehzahlsensoren, um festzustellen, welcher Reifen gefangen wird, und um die Leistung dort zu steuern. Das System wird hauptsächlich elektronisch ohne Fahrerinterferenz verwaltet. Wenn die Vorderräder anfangen zu rollen, verlagert sich die Kraft automatisch auf die Hinterräder. Im Gegensatz dazu sind Allradantriebe mit mehr mechanischen Teilen ausgestattet und der Fahrer kann für eine verbesserte Traktion in den manuellen Allradmodus wechseln. Einige moderne Allradfahrzeuge sind jedoch mit einem elektronisch gesteuerten System ausgestattet.

Allradantrieb versus Allradantrieb: Vergleichstabelle

Allradantrieb und mehr

Nun, sowohl mit Allradantrieb als auch mit Allradantrieb treibt der Motor nur alle vier Räder gleichzeitig an, anstatt die Vorder- oder Hinterräder. Und doch funktioniert jedes System anders. Beim Allradantrieb werden alle vier Räder gleichzeitig angetrieben. Dies fügt eine zweite Antriebsachse hinzu und verdoppelt die Zugkraft eines normalen Zweirads. Im Gegensatz dazu bedeutet das AWD-System, dass die Kraft auf die Vorder- und Hinterräder gerichtet wird, um maximale Traktion beim Fahren auf allen Arten von Oberflächen zu gewährleisten, unabhängig von den Wetterbedingungen. Zusammenfassend besteht der Allradantrieb aus Allradantrieben in Lastkraftwagen, SUVs verschiedener Größen. Allradfahrzeuge eignen sich hervorragend für die automatische Belüftung und sind in Frequenzweichen, SUVs und LKWs zu finden.

Referenzen

  • Bildnachweis: https://simple.wikipedia.org/wiki/Four-wheel_drive#/media/File:Ford_Edge_SEL_AWD_2009_(17296388313).jpg
  • Bildnachweis: https://pixabay.com/photos/henschel-truck-tipper-2209390/
  • Allen, Jim. Die vierrädrige Bibel. Minneapolis: MotorBooks International, 2009. Drucken
  • Laffan, Jennifer. Eine Feldführung mit Allradantrieb. New South Wales: Regierung von New South Wales, 2016. Drucken